Hallo, wir sind Pelle und Pinguine.

Wir stammen eigentlich gar nicht aus Breitenbach, aber unsere Schule wurde leider von einem Orca zerstört und da wir unbedingt in die Schule gehen wollten, haben wir uns sehr gefreut, als wir zwei Eintrittskarten zur Einschulungsfeier der Herzbergschule bekommen haben. Das Walross hat sie mit der Post gebracht und wir sind dann zusammen mit Papa Eisbär nach Breitenbach gereist.

Wir waren überpünktlich und saßen schon in der Turnhalle, bevor alle anderen Kinder mit Ihren Eltern oder weiteren Begleitpersonen kamen. Natürlich gab es am Eingang einen Tisch, auf dem Desinfektionsmittel für die Hände stand, Einmalmasken und Bilder, die auf die geltenden Hygienregeln hingewiesen haben.

In der Turnhalle standen mit dem nötigen Abstand Stuhlgruppen für die Kinder, die eingeschult wurden und deren Begleitpersonen. Das war irgendwie ganz familiär und entspannt. Die Kinder saßen ganz ruhig und konnten sich bis zum Beginn der Feier noch mit Ihren Familien unterhalten.

Die Halle war schön dekoriert worden und überall an den Wänden hingen Bilder, die die ehemaligen Viertklässler für die Einschulungsfeier gemalt hatten. In jedem dieser Bilder war das Logo der Herzbergschule versteckt.

Wir hatten auch unseren eigenen Sitzplatz ganz vorne.

Die Schulleiterin erzählte in ihrer Einschulungsrede unsere Geschichte und zeigte auf der großen Leinwand Bilder dazu. In der Geschichte ging es darum, dass wir unbedingt in die Schule gehen wollten und dass Pelles Papa nie in einer war. Die Schulleiterin hat ihn einfach mit eingeschult, damit er noch schlauer wird, als er sowieso schon ist.

Nach der Rede brauchten wir alle unsere Eintrittskarten und konnten durch das „Tor zur Herzbergschule“ gehen. Dazu wurden unsere Karten eingerissen und draußen vor der Turnhalle erwarteten uns unsere Paten und führten uns in die Schule. Wir Kuscheltiere wurden natürlich getragen.

Während wir in der Schule unsere ersten Schulstunde hatten, durften sich die Eltern und Begleitpersonen bei einem kleinen Imbiss im angeschlossenen Saal des Dorfgemeinschaftshauses stärken. Toll, dass sich dort zwei Mütter um alles gekümmert haben. Papa Eisbär hätte dort wohl Chaos angerichtet. Deshalb war es ganz gut, dass er mit uns in der Schule war.

Es war eine schöne Einschulungsveranstaltung, auch wenn Einiges ganz anders war, als in den Jahren zuvor.

Wir freuen uns auf dieses Schuljahr in unseren neuen Klassen und finden unsere Mitschülerinnen und Mitschüler ganz toll.

Bis bald und macht es gut,

Pelle und Pinguine

Tags
No Tag

Comments are closed

Kalender
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen